Wind Symphonica

Symphonisches Hochschulblasorchester Konstanz

Login |
 
 

Historischer Abriss Wind Symphonica's

Im Sommersemester 2013 gründeten zwei StudentInnen und ehemalige Mitglieder des JBOK, des Jugendblasorchester Konstanz unser symphonisches Blasorchester Wind Symphonica an der Universität Konstanz. Im ganzen süddeutschen Raum bestand bisher nur ein weiteres symphonisches Hoschulblasorchester und damit stellt diese Art von Orchester eine Besonderheit dar. Den GründerInnen hatte bisher ein symphonisches Orchester an der Universität Konstanz gefehlt. Der prompte Zulauf von etwa 30 MusikerInnen zu den ersten Proben zeigte, dass es auch anderen Studierenden so erging und symphonische Blasmusik an der Universität eine Zukunft hat.

Presseecho des Südkuriers vom 29. Juni 2013: „Studenten gründen Orchester für Blasinstrumente

Bereits unser zweites Konzert im Wintersemester 2013/2014 zeigte, dass wir uns einen Platz in der Kulturlandschaft der Universität erspielt haben. Das Konzert war im Vorlesungssaal R711 war ausverkauft und unsere Zuschauer begeistert. Wir danken für diesen Zuspruch.

Im kommenden Sommersemester 2014 gelang es uns einen Platz im Audimax für unser Konzert zu erlangen. Zudem boten wir ein Doppelkonzert mit der Big Band der Universität Konstanz - Ein Konzert der besonderen Art - und begeisterten gemeinsam im vergrößerten Konzertsaal mehr Zuhörer als im vorigen Semester.

Mehr als besonders wurde es im Wintersemester 2014/2015, in dem sich eine neue Feundschaft mit der Concert Band der Universität Hohenheim ergab. Wie auch wir ist die Concert Band ein symphonisches Hochschulblasorchester, gegründet im Jahre 1988 von zwölf Studierenden und einem Professor und damit gewissermaßen das Vorbild für unser Orchester. Das gemeinsame Konzert im Winter bekräftigte nicht nur die Wind Symphonicer auf ihrem Weg, sondern auch die Concert Band war begeistert eine solche Kraft in uns Studenten geweckt zu haben und dieses Orchester auf den Weg zu bringen. Wir hoffen auf ein baldiges Treffen mit der Concert Band und Bedanken uns für deren Besuch an der Universität am See und Dreiländereck!

Unser Konzert im Sommer 2015 gestalten wir Wind Symphonicer wieder allein und präsentierten mit der Peer-Gynt Suite, The Wind in the Willows u. a. unsere Vorliebe zur symphonischen Blasmusik.

Noch immer träumen wir vom darauffolgenden Konzert im Winter 15/16, am 23.1. 2016 in der wir die Europäische Erstaufführung der Ararat Suite op. 34 von Loris Tjeknavorian für Wind Ensemble präsentierten. Mit Noah's Ark und einem zweiten nicht weniger beeindruckenden Konzertteil brachten wir nicht nur uns selbst Freude ins Herz, sondern auch das Publikum dankte uns die musikalische Unterhaltung von zwei Stunden Programmusik mit tosendem Applaus... Auch im Südkurier hieß es: "Das Blasorchester stellt[e] beeindruckend unter Beweis, welch große Bereicherung es für das städtische Musikleben ist." [Reinhard Müller] Unser zur Gründungszeit 30 MusikerInnen starkes Orchester ist nun weiter ausgewachsen auf 55 MusikerInnen. Das Schlagwerk wurde in diesem Konzert das erste Mal ohne Aushilfen bedient. Und wie es im Südkurier hieß, wir  "(...) hat[ten] kein Problem, das Audimax der Universität beim Winterkonzert annähernd zu füllen". 

Das ganze Sommersemester 2016 haben wir auf unser erstes Konzert unter freiem Himmel, im Innenhof der Universität Konstanz zugefiebert. Ein voller Erfolg!!! Bei bestem Wetter konnten wir unser Publikum wieder einmal von unseren organisatorischen Leistungen, als solch junges Orchester, aber vorallem durch unsere musikalische Hingabe in südamerikanischen Rhythmen überzeugen. Vielleicht können Sie sich auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr freuen! Wir sind genauso gespannt wie Sie!

 

Freuen Sie sich nun auf den 21. Januar 2017... mit einem vielfältigen Repertoir nehmen wir Sie mit auf die Reise des Hobbits und dem Weggefährten Gandalf und lassen Sie mit Klassik bis Oper mit einem Gläschen Sekt den Abend genießen! Bis dahin!!!

 

 

 

Benefizkonzert mit dem Lions Club Konstanz "Zur Katz" (Mai 2017)

(c) Südkurier, SoSe2016 Open Air auf dem  Uni-Innenhof

 

(c) aKZENT Januar 2016, Europäische Erstaufführung der Ararat Suite von Loris Tjeknavorian

Weihnachten 2015 Das Orchester stellt sich auf dem Weihnachtsmarkt Konstanz vor

(c) Timo Schulz / WS 2014/15

(c) Timo Schulz / WS 2014/15

(C) Timo Schulz / SS 2014

(c) Timo Schulz / SoSe 2014

SS 2013

SoSe 2013